Wurzelbehandlung

Wurzelbehandlung

Wenn ein Zahn sehr stark geschädigt ist, kann dieser häufig durch eine sogenannte Wurzelkanalbehandlung gerettet werden.

Dieser Behandlungsschritt ist essenziell, um einen natürlichen Zahn langfristig zu erhalten und somit eine Extraktion mit anschließender Lückenversorgung zu vermeiden.

Um eine Wurzelbehandlung fachgerecht durchzuführen sind viel Erfahrung und Sachkenntnis, sowie eine hochwertige technische Ausstattung erforderlich. Dr. Thiem ist zertifiziertes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Endodontie und Traumatologie und hat seinen Tätigkeitsschwerpunkt im diesem Fachbereich. Auch schwierige und komplexe Zähne, z.B. Revisionen von zuvor durchgeführten erfolglosen Wurzelbehandlungen, werden durch gründliche Diagnostik und modernste Techniken vorhersagbar behandelbar.

Diese technischen Hilfen umfassen z.B. die Arbeit unter optischer Vergrößerung (Lupenbrille mit LED-Beleuchtung, Operationsmikroskop), um möglichst schonend und sicher zu behandeln. Die Aufbereitung der oft hauchdünnen Wurzelkanäle mittels reziprok rotierender Nickel-Titan-Instrumente ermöglicht uns anschließend eine effektive und sichere Desinfektion mittels schallaktivierten Spülungen.

Nach erfolgreicher Wurzelbehandlung ist der Zahn schmerzfrei und kann mit einer Wurzelfüllung sicher verschlossen werden. Nach einer Füllung oder Versorgung mit einer Krone ist der Zahn funktionell und ästhetisch wiederhergestellt und fühlt sich an wie ein gesunder eigener Zahn.